Spass mit Patenkindern im JUMP-Trampolinpark Halle (S.)

Am 21.Oktober 2020 organisierten die Patinnen mit ihren Patenkindern selbstständig einen Ausflug zum JUMP-Trampolinpark Halle, das uns einen kostenfreien Ausflug anbot.

Auf die Frage wie es war, schrieb die Patin Lena:
„Ja, es war sehr schön. Die Mädels haben gestern gleich zu Beginn unseren Treffens gesagt, dass sie es letzte Woche so cool fanden und danach richtig ausgepowert waren, weil sie so viel Spaß hatten. Am besten fanden sie das Springen in die Schaumstoffgegenstände und auch die kostenlosen Slushis.“
Die Seelenpaten und ihre Patenkinder bedanken sich von ganzem Herzen für das tolle Angebot des Jump-Trampolinparks Halle und freuen sich schon jetzt auf den nächsten Besuch!

Sommerfahrt mit Familien nach Othal 2020

Wir hatten Glück!
Trotz des schwierigen Corona-Jahres hatten wir Gelegenheit im August unsere geplante Familienfahrt durchzuführen und vier Tage auf einem Bauernhof bei Sangerhausen zu verbringen. Am Ende staunten Kinder und Eltern, dass sie ihr mitgebrachtes Spielzeug und ihre Smartphones nicht einmal ausgepackt hatten?!! (Ach, schau an ;-))

Besuch der Sozialministerin Sachsen-Anhalts bei den Seelensteinen Halle (S.) 19.08.2020

Projekt „Seelensteine“: Mehr Hilfe für psychisch Kranke | MZ.de

Halle (Saale) –

Das Psychisch-Kranken-Gesetz in Sachsen-Anhalt wird überarbeitet. Dabei liegen Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) besonders Verbesserungen für Familienangehörige am Herzen: „Wir müssen besonders auf frühzeitige Angebote aufmerksam machen“, sagte sie am Mittwoch bei einem Besuch der „Seelensteine“ in Halle. Vor Ort informierte sie sich über die Angebote, die hier vom Trägerwerk Soziale Dienste angeboten werden.

Wie wir aktuell arbeiten:

Liebe Familien, liebe Interessierte!

Weiter wollen wir die Infektionskette Corona-Virus so gering wie möglich zu halten. Deswegen werden auch wir Hygienemaßnahmen für unsere Arbeit ergreifen. Abgesehen davon läuft der Betrieb der Seelensteine und der Beratungsstelle TABU la rasa! so regulär wie möglich.

Bitte rufen Sie für ein Erstgespräch der Beratungsstelle TABU la rasa! weiter Fr. Wiebke Otto an. Tel.: 01743142026


Gruppenangebote finden mit den nötigen Hygieneabstandsregeln wieder statt!

SPD-Stadträte: Spende für Projekt Seelensteine


Die SPD-Stadträtin Dr. Silke Burkert hat heute eine Spende der SPD-Stadträte an das Projekt „Seelensteine“ des Trägerwerks Soziale Dienste Sachsen-Anhalt im Wert von 215 Euro übergeben.
„Die Seelensteine leisten in Halle eine eminent wichtige Arbeit. Sie unterstützen Familien und helfen vor allem darin aufwachsenden Kindern und Jugendlichen, deren Eltern unter einer psychischen Erkrankung leiden. Sie ermöglichen den Kindern einerseits einen unbeschwerteren Alltag und bieten eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten an. Auf der anderen Seite geben die Mitarbeiter den Eltern etwa Hilfestellungen in Erziehungsfragen. Gerade jetzt während der Pandemie und in Zeiten, in denen die Familien in einer besonderen Situation sind, ist unsere Spende hier gut aufgehoben. Wir werden den Kontakt zum Projekt auf jeden Fall halten und die Entwicklung der Fallzahlen in den kommenden Wochen genau im Auge behalten“, so Dr. Silke Burkert nach der Spendenübergabe.

Bild © SPD-Fraktion Stadt Halle (Saale): Jeanette Abel, Leiterin Projekt „Seelensteine“, und SPD-Stadträtin Dr. Silke Burkert.

Eislauf-Spende der Firma Relaxdays Halle

„Das Projekt Seelensteine unterstützt Familien, insbesondere mit einem psychisch erkrankten Elternteil. Wir ermöglichen den Kindern zum einen, bei einem Ausflug in den Halleschen Eisdom einfach nur Kind zu sein. Zum anderen können sie und ihre Eltern mit der neuen Töpferscheibe in der Kunsttherapie ausdrücken,was sie beschäftigt und so angestaute Gefühle offenbaren.“

Fa. Relaxdays aus Halle (S.)