Wie wir aktuell arbeiten:

Liebe Familien, liebe Interessierte!

Um die Infektionskette Corona-Virus so gering wie möglich zu halten, können die Seelensteine Halle und die Beratungsstelle TABU la rasa! bis auf weiteres Interessierte vorwiegend im Freien beraten.

Bitte melden Sie sich für einen solchen Erstberatungstermin bei:
Frau Wiebke Otto: 0174 3142026

Frau Jeannette Abel: 01743253592

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir hoffen bald wieder auch in unserer Einrichtung für Sie erreichbar zu sein.

Unsere laufenden Gruppenangebote wie bspw. die Elternwerkstatt oder die Kinder- sowie Kunsttherapiegruppen sind aktuell noch immer ausgesetzt. Wir überlegen momentan, auch diese ins Freie zu verlegen.

Wir wünschen Ihnen und ihren Familienangehörigen viel Gesundheit.


Kommen Sie gut durch die Zeit und rufen Sie uns wenn nötig unter 0345/6783767  an.


Wir sind weiter für Sie da!


Familienfahrt Nebra 2019

Wiedermal konnten wir, gefördert durch den Landesverband der Deutschen Jugendherbergen Sachsen-Anhalt e.V., eine Familienfahrt anbieten. Vom 23. bis 26.Juli 2019 waren wir gemeinsam mit sechs Familien in der DJH in Nebra im Burgenlandkreis, direkt an der Unstrut.
Wir hatten echt heiße Tage und waren nicht nur hoch erfreut, sondern zu kaum etwas anderem in der Lage, als schnell rüber ins anliege Freibad zu laufen und jede freie Minute im kühlen Wasser (mit „Elternköpper“, Wasserball, Rutschen…) im Schatten mit Karten spielen, Geschichten lesen und Tischtennis zu verbringen.
Trotz fast 40°C Hitze (!) wagten wir nach dem Frühstück den Versuch und schlenderten, über den Unstrutradweg nach Wangen in die Arche Nebra (mit einer Abkühlung im Fluß), um dort Spannendes über die Zeit der Entstehung der berühmten Himmelsscheibe von Nebra zu erfahren. Am Ende hielt jeder seine eigene Himmelsscheibe aus Schokolade in der Hand, die sofort verzehrt werden musste, weil sie sonst zerlaufen währe…
Einmal wagten sich einige Mutige sogar in den Erlebnispark nach Memleben zu fahren!
Eltern, Kinder und Mitarbeiten hatten wieder schöne vier Tage und auf der Rückfahrt eine Menge neue Erlebnisse im Gepäck.
Wie immer, gerne wieder!